Rücken selber rasieren – So schaffst Du’s auch ganz alleine

Letzte Aktualisierung am 15.07.2019. Die gezeigten Produkte sind mit Affiliate Links versehen und die Bilder von der Amazon API. Es handelt sich hierbei um keinen eigens durchgeführten Produkt Test.

Endlich ein attraktiver Rücken: In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie Du deinen Rücken selber rasieren kannst.

Viele Männer leiden genetische bedingt unter starker Rückenbehaarung. Und auch Frauen können vereinzelt unschöne Härchen am Rücken bekommen. Viele von uns wollen das pelzige Rückrat enthaaren und dort am liebsten für immer eine geschmeidig-glatte Haut. Und das hat in der Tat auch seine Gründe: In unserer westlichen Gesellschaft gelten Rückenhaare überwiegend als unästhetisch und werden insbesondere von Frauen als unsexy angesehen. Ferner kann die Rückenhaarentfernung die Körperzufriedenheit und das eigene Wohlbefinden steigern, indem die antrainierten Muskeln des Mannes deutlich besser zum Vorschein kommen. Vornehmlich für Singles stellt sich die Frage, wie sich die nervigen Härchen auf dem Rücken alleine entfernen lassen. In diesem Beitrag möchten wir Dir eine ausführliche Antwort bieten. Freu Dich auf einen umfassenden Ratgeber. 🙂

PS: Hier haben wir sogar eine Videoanleitung zur richtigen Rasur des Rückens >>

Vorab unsere Empfehlung für die selbstständige Rasur

Letzte Aktualisierung am 15.07.2019. Die gezeigten Produkte sind mit Affiliate Links versehen und die Bilder von der Amazon API. Es handelt sich hierbei um keinen eigens durchgeführten Produkt Test.

Das solltest Du nach diesem Beitrag unbedingt lesen

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So bekommst Du deinen Rücken alleine rasiert

Die Rasur des Rückens gelingt auch ohne Brechstange. In diesem Beitrag geben wir Dir die besten Tipps.

1. Dusche vorab
Bevor es an die Rasur deines Rückens geht, solltest Du deine Haare unter der Dusche „weich machen“. Weiche Haare werden elastischer und somit besser von den Klingen des Rasierers erfasst. Zudem kann warmes Wasser die Durchblutung fördern, die Hautporen öffnen und Unreinheiten entfernen. Einem Rasurbrand oder unschönen Hautirritationen kann damit gut vorgebeugt werden.

Tipp: Wenn Du an einer sehr ausgeprägten Behaarung am Rücken leidest, solltest Du die Haare immer vorab trimmen. Einerseits hast Du dadurch einen besseren Überblick während der Rasur, andererseits würde dein Shaver schnell durch langes Haare verstopfen und die anschließende Rasur uneffektiv machen.

2. Trocken- oder Nassrasur?
Nach dem Duschbad stehst Du umgehend vor der Frage, ob Du die Rasur komplett ohne Feuchtigkeit oder nass durchgeführt werden sollte. Unsere Empfehlung lautet wie folgt: Wenn deine Haare rückseitig sehr lang sind, eignet sich eine Trockenrasur sehr gut. Trockne deinen Rücken dafür jedoch zunächst mit einem Handtuch ab. Möchtest Du hingegen Stoppeln oder sehr kurzes Haar beseitigen, macht sich die Rasur unter der Dusche am besten.

3. Und nun? Jetzt kann der Rücken endlich selber rasiert werden
Bevor Du mit der Rückenbehaarung anfangen kannst, möchten wir Dir in diesem Schritt noch einige Tipps mitgeben:

Zur Entfernung von unschönen Rückenhaaren stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Wer sich selbst rasieren möchte, ist mit einem Langarm-Rasierer am besten beraten.

  • Zwei gegenüberliegende Spiegel sind optimal für eine gründliche Rückenrasur. Vielleicht bekommst Du mit ein wenig Kreativität und handwerklichem Geschick eine solche Doppelspieglung für die nächste Rasur in dein eigenes Badezimmer.
  • Rasierer zunächst einmal die großen Flächen deines Rückens, die frei von Hautirritationen und anderen Unreinheiten sind: Narben, Pickel oder Leberflecken sollten hingegen mit großer Vorsicht rasiert werden, um anschließende Entzündungen zu vermeiden.
  • Die Handhabung eines Rückenrasierers kann zunächst einmal ungewohnt sein. Teste die Haarentfernung also zunächst einmal an einer kleinen Stelle deiner Beine oder Brust, sodass Du für das Hinterteil später gut gewappnet bist und unnötige Verletzungen vermeidest.
  • Stell Dich für die Rasur am besten rückwärts vor einen Spiegel im Bad und führe den verlängerten Arm des Rasierer mit einer Hand hinter deinen Rücken.

Mit einem gekonnten Schulterblick in den Spiegel und etwas Übung wird die Rasur nun bald zum echten Kinderspiel. 🙂

4. Nachsorge
Nach der Rasur ist die Haut leider immer leicht gereizt. Wenn Dir also dein Partner oder ein guter Freund den Rücken anschließend mit einer Feuchtigkeitscreme oder einem Aloe Vera Gel* einreiben kann, umso besser. Vermeide zudem direkt nach der Behandlung das Tragen von hautenger Kleidung. Andernfalls werden Hautirritationen unnötig gefördert.

Tipp: Führe die Rasur am Abend durch und lege Dich anschließend oberkörperfrei ins Bett. So kann sich deine Haut über Nacht gut regenerieren.

Noch ein Fun Fact: Wusstest Du, dass in der Subkultur der „Bear Community“ (Bärengesellschaft) Rückenhaare als besonders sexy angesehen werden? Wer seine Rückenbehaarung also nicht beseitigen möchte, findet in der Gruppe der selbsternannten Bären viele treue Anhänger.

PS: Hier haben wir sogar eine Videoanleitung zur richtigen Rasur deines Rückens >>

Rückenrasierer – mit diesen Geräten kannst Du deinen Rücken selber rasieren

Seit Jahren sind sie der Verkaufsschlager der Kosmetikindustrie – Ergonomische Rückenrasierer mit Verlängerungen, mit denen sich seither auch Singles unkompliziert den Rücken shaven können. Grundsätzlich können die Geräte in manuell betriebene und elektrische Rückenrasierer unterteilt werden. Manuelle Rasierer sind in der Regel mit mehreren horizontalen Klingen ausgestattet und eignen sich optimal für eine Nassrasur. Elektrische Rückenrasierer funktionieren hingegen üblicherweise mit runden Scherköpfen. Auch sie sind beliebte Helfer unter der Dusche, eignen sich jedoch auch für eine Trockenrasur.

Ein Vorteil der manuellen Rasierer? Die Selfie-Stick ähnelnden Rasierer sind lautlos und im Vergleich zu ihren elektrischen Kollegen sehr preisgünstig. Ungeachtet dessen müssen die Klingen jedoch häufig ausgetauscht werden, da sie nach mehrfacher Anwendung stumpf werden.

Die Rasierer sind in der Regel mit einem verstellbaren Griff ausgestattet. Bei Bedarf kann dieser „verlängerte Arm“ aus- und eingefahren werden, sodass sich der Rasierer an verschiedene Körpergrößen anpassen lässt und für Jedermann problemlos angewendet werden kann.

Den Rasierer für die Körperrückseite einfach selber bauen? Auch das ist eine Möglichkeit: Kauf einfach eine simple Verlängerung, die in Online-Shops häufig angeboten wird und pimpe deinen sonst gebräuchlien Rasierer für die Achseln und den Intimbereich zum Rückenrasierer.

Übrigens: Hier haben wir einen extra Beitrag zu Rückenrasierern für Dich veröffentlicht (Link klicken) >

Den Rücken selber rasieren: Worauf sollte ich beim Kauf eines Rückenrasierers achten?

  • Achte bei den Geräten auf einen zusätzlich integrierten  Schneideschutz. So musst Du dir keine Gedanken über Hautirritationen oder Schnittverletzungen machen.
  • Ein Anti-Rutsch-Griff am unteren Teil des Gerätes sorgt dafür, dass der Nassrasierer trotz Feuchtigkeit unter der Dusche gut in der Hand liegt.
  • Erkundige Dich schon vorab, ob Du für den Rasierer zukünftig hochwertige Ersatzklingen bekommst. Mit No-Name-Produkten kann dies durchaus schwer werden.
⭐AUFGEPASST! Du suchst Besteller, günstige Angebote und Videoanleitungen zur Haarentfernung oder möchtest deine lästigen Härchen sogar dauerhaft entfernen? Jetzt klicken >

Die beste Alternative um die doofen Haare am Rücken für immer zu entfernen

Du bist es satt, Dich mit nervigen Haaren am Rücken weiterhin herumzuquälen? Schon mal daran gedacht den Rücken lasern zu lassen oder zur IPL Methode zu greifen? Die hochmoderne IPL Haarentfernung ermöglicht es Dir die Haare mit Hilfe von Xenonlampen – und das sogar in den eigenen vier Wänden! – für immer zu beseitigen. Durch das Melanin in den Haaren werden die ausgestrahlten Lichtblitze aufgenommen und dort in Wärme umgewandelt. Durch die steigenden Temperaturen bis zu 60 Grad, wird die biologische Funktion der Haarwurzel zerstört und die Haarfollikel wiederum verödet. Folglich kann das Haar nicht mehr nachwachsen und die fiesen Burschen am Rücken sind für immer Geschichte. Für welchen Haut- und Haartyp die Methode geeignet ist, welche Risiken mit der dauerhaften Haarentfernung einhergehen und wie teuer und gut die IPL Geräte wirklich sind, beantworten wir auf dieser Webseite. Klicke dafür einfach auf die im Text hinterlegten Links und freu Dich auf mehr Informationen.

Hier findest Du ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Hey! Wir nutzen Cookies, um Dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren diese Cookies aber erst, wenn Du auf "Akzeptieren" klickst. Weitere Informationen

Wir nutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Du sehen willst.

Schließen