Lasergeräte Test Vergleich – Die Haarentfernung funktioniert auch simpel in den eigenen vier Wänden

Letzte Aktualisierung am 16.07.2019. Die gezeigten Produkte sind mit Affiliate Links versehen und die Bilder von der Amazon API. Es handelt sich hierbei um keinen eigens durchgeführten Produkt Test.

Die Lasergeräte beim Fachmann oder für zu Hause: Wir geben Dir wichtige Informationen.

Anfangs dauerte es etwas, bis man die ersten Erfolge sah, doch bereits nach fünf Behandlungen waren fast 80% meiner Haare im Intimbereich weg.

Seit mehreren Jahrhunderten entfernen sich die Menschen Härchen an verschiedensten Stellen des Körpers. Wenn dafür früher überwiegend religiöse Gründe ausschlaggebend waren, steht heute die Ästhetik im Vordergrund. Vornehmlich unter Frauen ist die Haarentfernung an Beinen, Achseln und in der Intimzone seit Mitte der 1990er Jahre zum Trend geworden. Dabei ist der Wunsch sich nie wieder rasieren oder epilieren zu müssen, größer als je zu vor.

Mit der sog. IPL Haarentfernung kann der Traum von allzeit glatter und geschmeidiger Haut nun wahr werden. Doch bevor man sich an ein solches Lasergerät herantraut und für das Produkt mehrere hundert Euro ausgibt, steht man vor einem Haufen von Fragen: Welche Risiken haben IPL Geräte? Ist die Haarentfernung mit Licht überhaupt für mich geeignet? Und was sollte ich vor und nach einer Behandlung beachten? All diesen Fragen möchten wir in diesem Ratgeber nachgehen und Dir wissenswerte Informationen bereitstellen. Freu Dich auf einen umfassenden Artikel über Lasergeräte. 🙂

Vorab: Die Besteller und Kundenlieblinge

Letzte Aktualisierung am 16.07.2019. Die gezeigten Produkte sind mit Affiliate Links versehen und die Bilder von der Amazon API. Es handelt sich hierbei um keinen eigens durchgeführten Produkt Test.

Was Du unbedingt nach diesem Beitrag lesen solltest

Lasergerät bzw. IPL Gerät für Zuhause – Die Vorteile im Überblick

  • Unkomplizierte Anwendung in den eigenen vier Wänden
  • Dauerhafte Haarentfernung
  • Einmalig Anschaffungskosten
  • Bei korrekter Anwendung absolut schmerzfrei und hautschonend
  • Kann an allen Körperstellen angewendet werden
  • Kann von der gesamten Familie verwendet werden

So funktionieren die Lasergeräte

In den eigenen vier Wänden: Der Einsatz eines Lasergerätes ist unkompliziert, hautschonend und effektiv.

Die innovativen Haarentfernungsgeräte strahlen zunächst Lichtblitze ab. Ein IPL Gerät verwendet dafür Xenonlampen, während bei einer professionellen Behandlung im Institut Diodenlaser zum Einsatz kommen. Das Licht wird durch das Farbpigment Melanin absorbiert und bis an die Haarwurzel weitergegeben. Dort kommt es zu einer thermischen Reaktion, wo das Licht in Wärme umgewandelt wird. Durch die steigenden Temperaturen werden die Strukturen der Haarfollikel zerstört, sodass diese schlussendlich ausfallen. Da die Haare einem natürlichen Lebenszyklus unterliegen und immer nur diejenigen verödert werden können, die sich in der Wachstumsphase befinden, sind für eine nachhaltige Entfernung stets mehrere Sitzungen notwendig. Dies gilt sowohl für eine professionelle Behandlung im Studio als auch beim Einsatz eines IPL Gerätes Zuhause. Da das Melanin in den Haaren für die Wirksamkeit der Methode unverzichtbar ist, ist sie leider nicht für jeden geeignet. Dazu aber im nachfolgenden Abschnitt mehr:

Ist das Lasergerät für mich geeignet?

Ob Achseln, Beine oder Intimbereich: Die Lasergeräte können am gesamten Körper zur Haarentfernung eingesetzt werden.

Wie bereits im letzten Abschnitt erwähnt, ist eine nachhaltige Entfernung lästiger Haare nicht für jeden geeignet. Menschen mit grauen, sehr hellen oder roten Haaren können auf die Wirksamkeit der IPL Gerät nicht hoffen, da ihnen das Farbpigment Melanin in den Haaren fehlt. Möchten diese Personen ihre Haare dennoch dauerhaft entfernen, sollten sie sich genauer mit der SHR Haarentfernung befassen.

Auch Personen mit einem dunklen Hautton sollten grundsätzlich auf die Lasergeräte verzichten. Durch die dunkel pigmentierte Haut können die Geräte nicht zwischen Haut und Haaren unterscheiden, sodass die Behandlung hier in Einzelfällen auch zu Hautirritationen, wie Verbrennungen und Rötungen führen kann. Wenn Du wissen möchtest, ob Du für eine dauerhafte Haarentfernung geeignet bist, empfehlen wir Dir den nachfolgenden Link: Haut- und Haartypen für eine IPL Haarentfernung. Dort haben wir unter anderem Farbtafel veröffentlicht, an denen Du genau ablesen kannst, ob die Behandlung etwas für Dich ist.

Was Du noch auf unserer Webseite über Lasergeräte erfährst

Auf diesem Internet Portal haben wir mittlerweile über 50 Beiträge zur lichtbasierten Haarentfernung veröffentlicht. Da wir nicht alle Fragen in diesenm Beitrag beantworten können, möchten wir Dir mit nachfolgenden Links weitere Informationsquellen bereitstellen:

Kurzer Zwischenstopp: Ein kleiner Erfahrungsbericht  zu den Lasergeräten von Susanne, 38 aus Bremen

“Ich fande das ständige Rasieren schon mein ganzes Leben nervig. Besonders hat mich gestört, dass meine Haut im Intimbereich äußerst empfindlich auf die Haarentfernung reagiert hat und ich danach fast immer unter einem Rasurbrand litt. Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich von meinem Freund ein Lasergerät von Philips geschenkt bekommen und ich muss sagen ich bin damit total happy. Anfangs dauerte es etwas, bis man die ersten Erfolge sah, doch bereits nach fünf Behandlungen waren fast 80% meiner Haare im Intimbereich weg. Das Tolle an den Produkten von Braun und Philips ist, dass sie mit zusätzlichen Aufsätzen für empfindliche Körperzonen, wie das Gesicht oder der Intimbereich, ausgestattet sind. So war es kein Problem auch meinem kleinen Damenbart für die Ewigkeit auf Wiedersehen zu sagen.

Allerdings muss man auch dazu sagen, dass die Haare wohl durchaus nach mehreren Monaten oder Jahren wieder nachwachsen können. Das habe ich zumindest in einigen Erfahrungsberichten bei Amazon gelesen. Also keiner kann einem wirklich garantieren, dass man die Härchen für immer beseitigt. Ich finde das jedoch halb so schlimm, denn lieber wiederhole ich die IPL Behandlung alle paar Monate, anstatt mich dreimal wöchentlich unter der Dusche zu rasieren.”

Wie kann ich mich auf eine Behandlung mit dem Lasergerät richtig vorbereiten?

Um Risiken und Nebenwirkung einer IPL Haarentfernung zu vermeiden, solltest Du im Voraus einige Dinge beherzigen. So sollten Frauen unbedingt darauf achten, dass die Haut frei von Cremes oder anderen Schmink-Produkten, wie Make-Up, Puder oder Lippenstift ist. Bei einer Bestrahlung der Achseln hilft es auch vorab ein Duschbad zunehmen, um die Haut von chemischen Substanzen, die durch Deos oder Duschgels aufgetragen wurden, zu entfernen (dies trifft logischerweise auch auf andere Hautareale zu, die mit unnatürlichen und alkoholhaltigen Inhaltsstoffen in Kontakt gekommen sind). Bereits mehrere Wochen vor der Behandlung sollte man auf Sonnenstrahlung und den Gang ins Solarium verzichten. Je dunkler die Haut ist, desto eher kann eine IPL Haarentfernung zu Verbrennungen oder anderen Hautirrtiationen führen. Zudem solltest Du auf Medikamente verzichten, welche die Lichtsensibilität beeinflussen. Bei spezifischen Fragen sollten man hier in jedem Fall Rücksprache mit einem Arzt halten.

Lesetipp: Mehr Informationen zur Vorbereitung einer Haarentfernung mit Licht findest Du hier >>

Welche Verbraucherzentrale hat bereits einen Lasergeräte Test durchgeführt?

 Online Portal: Lasergerät Test durchgeführt?
Stiftung Warentest Nein, Stiftung Warentest hat bislang keinen Lasergeräte Test durchgeführt.
Konsument.at (Österreich) Ja, dieser Verbraucherzentrale hat bislang einen Lasergeräte Test aus dem Jahr 2018 durchgeführt.
Ökotest Nein, von Ökotest wurde die Geräte noch keinem Test unterzogen. Schade!

Anmerkung: Wir möchten nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir keinen eigenen Elektrorasierer Test durchgeführt haben. Unsere Bewertung und das Urteil basiert auf den Informationen, die wir im Internet recherchiert haben. Diese Tabelle soll Ihnen lediglich zeigen, welches großes Online-Magazin die Produkte bislang getestet hat. Auch für die Richtigkeit und Aktualität dieser Tabelle übernehmen wir keine Haftung, wenngleich wir diese Inhalte sorgfältig recherchiert haben.

Hier findest Du ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Hey! Wir nutzen Cookies, um Dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren diese Cookies aber erst, wenn Du auf "Akzeptieren" klickst. Weitere Informationen

Wir nutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Du sehen willst.

Schließen